Das Motto der Konzerte 2018 ist das „Musicalische Vielerley“ (C.P.E.Bach). Dies lässt Spielraum für Programme rund um die Barock-Zeit mit Ausblicken in die Zeit davor bis zur zeitgenössischen Musik.
Im ersten Konzert am 29. April wird das junge aber international schon viel gelobte Vokalensemble graces&voices mit Absolventinnen der Kunstuniversität Graz die meditative Musik der Gregorianik sowie zeitgenössische geistliche Mehrstimmigkeit dem Publikum hörbar machen. Am Sonntag, den 3. Juni wechseln wir dann zu klassischer bis hin zu moderner Musik, welche uns das Alea-Ensemble darbietet.

Die bunte Vielfalt wird auch in den beiden Herbstkonzerten weitergeführt:
Am 30. September präsentieren die Musizierenden wie die Stilelemente des Italienischen die französische Musik im 18. Jahrhundert färbten. Ein Wechselspiel von 2 Blockflöten und einer Orgel lässt im letzten Konzert der Saison, am 21. Oktober Originales und Originelles aus 5 Jahrhunderten erklingen.