Idylle in Mariagrün

Werke von J. Lanner, J.E. Schmölzer, J. Gungl, W. Kienzl, u.a.
Texte von P. Rosegger, A. Grün, u.a.

Am 5. Mai, um 18 Uhr wird in der Kirche Mariagrün die „Idylle in Mairagrün“ mit Werken und Texten, welche in der Biedermeierzeit komponiert und geschrieben wurden, erklingen.

Die nicht nur in Graz bestens bekannte Spezialistin am Hammerklavier Konstanze Hubmann wird mit Klaviermusik von steirischen Komponisten des frühen 19. Jahrhunderts zarte aber auch schwungvolle Klänge in die Kirche Mariagrün zaubern. Lieder mit Texten von Peter Rosegger, welcher ja hier in Mariagrün heiratete und diesen Ort sehr liebte, und andere bringt Ida Aldrian (die gebürtige Steirerin ist derzeit festes Ensemblemitglied der Hamburger Staatsoper, www.idaaldrian.at ) zu Gehör. Begleitet wird sie neben dem Klavier auch von der Flötistin Katalin Horvath.

Klaus Hubmann hat allerhand Gedichte steirischer Dichter über die Idylle in Mariagrün zusammengetragen und wird mit diesen zwischen den Musikstücken die Hörerschaft erfreuen.

Es musizieren an diesem Abend:
Ida Aldrian – Mezzosopran
Katalin Horvath – Traversflöte
Konstanze Hubmann – Hammerflügel
Sprecher: Klaus Hubmann

Ida Aldrian ©Theresa Pewal
Ida Aldrian ©Theresa Pewal
Katalin Horvath
Katalin Horvath
Konstanze Hubmann
Konstanze Hubmann